Welches Shopsystem ist das richtige für mich? – Von GNU bis Shop-Paketen

Welches Shopsystem ist das richtige für mich? – Von GNU bis Shop-Paketen

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Inhaltsverzeichnis

Bevor man überhaupt einen Online-Shop startet sollte man sich umfassend mit der Vielzahl an Softwarelösungen beschäftigen die es derzeit auf dem Markt gibt. Da dies aber zeitraubend ist und auch nur bedingt Spass bereitet, haben wir es einmal für Sie gemacht und die wichtigsten, bekanntesten und neuesten einmal zusammengetragen.

Zwar können wir auch nach umfassender Recherche und Analyse der einzelnen Systeme noch immer nicht für eine absolute Vollständigkeit der Liste bürgen, aber beeindruckend ist die Anzahl auf jeden Fall. Außerdem sollten Sie natürlich beachten, dass die Zusammenfassung der Pro und Contra Punkte rein subjektiv stattfand und die einzelnen Software-Produkte natürlich noch wesentlich umfangreicher sind als hier aufgeführt werden konnte! Sollten Sie sich für ein Shopsystem interessieren, empfehlen wir Ihnen sich unbedingt noch einmal selbst mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Produkte zu beschäftigen. -Außerdem können Sie sich bei den Hersteller-Seiten umfangreiches Informationsmaterial besorgen und auch persönlich mit den Herstellern in Kontakt treten.  

Zur besseren Übersicht weisen wir außerdem darauf hin, dass wir eine Unterteilung in kostenlose Software, mehrere Versionen Software (kostenlose Basisversion, kostenpflichtige Folgeversionen), kostenpflichtige Software,  Angebote von Webhostern und erwähnenswerte Software vorgenommen haben. Letztere schließt Software-Lösungen ein zu denen uns nur wenige Informationen zur Verfügung standen.

Um Ihnen einen ersten, neutralen Überblick über die vielfältigen Lösungen zu verschaffen wünschen wir Ihnen nun viel Spass mit der vorliegenden Liste:

Kostenlose Software

Bigware (Ableger von osCommerce bzw. auf XT:Commerce basierend)

(+) GNU/GPL bzw. OpenSource lizensiert, PHP Umgebung und MySQL als Voraussetzungen

(+) Gutscheinfunktion, Bildermanager, Exportfunktionen und Kundenimportfunktion

(-) gelegentlich Supportprobleme

Jigoshop (WordPress Plugin)

(+) sehr umfassender Support

(+) einfach zu bedienen, schnelles und einfaches wechseln zwischen verschiedenen Admin’s

(-) geringe Anzahl an externen Bezahlmöglichkeiten

osCommerce (Vorgänger von XT:Commerce)

(+) GNU/GPL lizensiertes Open-Source System, auf Basis von PHP und MySQL

(+) weitgehende Gestaltungsmöglichkeiten, Implementation von Zusatzprogrammen möglich

(-) wird nicht mehr Aktualisiert, Gefährdet gegenüber Angriffen

PrestaShop (OSLv3 Lizenz)

(+) Programmiersprache ist PHP, Datenbank ist SQL

(+) AJAX erweitertes Shopfrontend, einfache Erweiterung durch Module möglich

(+) Kundenloyalitäts- und -empfehlungsprogramm

(-) stellenweise Schlechte Übersetzung ins deutsche

VirtueMart (basierend auf Joomla MVC-Framework)

(+) Verbessertes Interface, bessere Bedienbarkeit

(+) Verwendung von Joomla Plugins für Bezahlung, Coupons, Versand usw. möglich

(-) fehlende Module für Zahlung und Versand

(-) Lange Zeit instabile Version

WP e-Commerce (WordPress Plugin)

(+) GNU, GPL Lizenz, kann in bestehendes HTML & CSS integriert werden, benötigt WP 3.0

(+) Video Tutorials, Forum

(-) kompliziertes Kontrollpanel

Mehrere Versionen-Software

Gambio GX (auf XT:Commerce basierend, GX kostenlos, GX2 kostenpflichtig)

(+) GNU/GPL Lizenz, PHP und MySQL als Systemanforderung

(+) Neue Version (09/2012), suchmaschinenfreundliche, im Klartext lesbare URLs

(+) Usabilityverbesserungen: Lightbox, Reiter, überarbeitete Navigation

(-) langsame bis schlechte Ladezeiten

JoomShopping (Joomla basierend)

(+) einfache Bedienung, Multisprachen Support

(+) Automatische Rechnungserstellung als PDF

(-) nur PayPalanbindung vorhanden

(-) zwar kostenloser Shop, aber alle Extensions sind kostenpflichtig

Magento (kostenlose Communitylösung, ansonsten kostenpflichtige Premiumangebote)

(+) Modular aufgebaut, technisch überlegene Architektur => Möglichkeiten der Individualisierung

(+) Website Organizer von Google kann (einfach und schnell) eingesetzt werden

(+) kostenpflichtiges „direct links“-tracking möglich durch Partnersoftware von Post Affiliate Pro möglich

(-) Enterprise-Lösungen sind aufgrund der Komplexität sehr teuer

(-) umfangreiche Hosting-Kosten

Mondo Shop (10 Produkte sind kostenlos, ansonsten kostenpflichtig, PHP-basierend)

(+) Warenwirtschaftssystem inklusive Lagerverwaltung

(+) Schrittweiser Shopaufbau und Browsertests sind möglich

(-) kostenpflichtige Erweiterungsmodule

(-) Probleme bei technischer Dokumentation bzw. mit Handbuch

OXID eShop (Open Source Strategie mit kostenloser Community Edition)

(+) einfache Bedienung & Anbindung an Drittsysteme, einfache Bedienung, umgesetzte Button-Lösung

(+) kostenpflichtige Versionen: Caching-System implementiert, Master/Slave Architektur verwendbar

(-) Dokumentationsmängel, schlechte Lokalisierung

Randshop (kostenlose Basisversion, Module & Templates sowie Pro-Version kostenpflichtig)

(+) keine Artikellimitierung, Templates-System, Umsatzstatistiken

(+) Downloadmodul zum Herunterladen digitaler Produkte

(-) Module ab 100 Euro

Shopware (kostenlose Community Version mit AGPL Lizenz, browserbasiert)

(+) viele Support Möglichkeiten, unterschiedliche Wartungsverträge bei Professional Edition

(+) leichte Bedienbarkeit, 200 größtenteils kostenlose Erweiterungen

(+) modulare Erweiterungen bei der Professional Edition möglich, geringer Preis

(-) keine Gewährleistung bei Community Edition

(-) Kein Hersteller-Support bei Community Version

StorEdit (5 Artikel bzw. redaktionelle Beiträge sind frei, dann kostenpflichtig)

(+) Alle Features der kostenpflichtige Version sind verfügbar

(+) CMS und Shopsoftware können separat oder zusammen benutzt werden

(-) ZendOptimizer muss serverseitig installiert sein

XT: Commerce (ab Version 4 komplett eigenständig, vorher osCommerce basierend)

(+) die wohl bekannteste und am weitesten verbreitete Shop-Lösung

(+) ebenfalls basierend auf PHP und MySQL

(+) kostenpflichtige Version: Multi-Plattform für mehrere Shops, Gestaltungsfreiheiten

(+) kostenpflichtige Version: mehrere Sprachen sowie Add-ons & Templates verfügbar

(-) kostenpflichtiger Hersteller-Support

(-) viele Module müssen hinzugekauft werden um konkurrenzfähig sein zu können

Kostenpflichtige Software

AjaxShop (Mietshopsystem)

(+) Geringe Vertragslaufzeiten (monatl. Kündigung möglich)

(+) Ständiger Ansprechpartner bei Fragen verfügbar, kostenloser Support

(-) keine automatischen Updates bei billigster Lösung

(-) nur 10 Warengruppen möglich

Apt webshop-system (Mietshop-Lösung)

(+) tägliche Backups, SEO Funktionen (Robots.txt, Mod Rewrite

(+) Preisvergleichsschnittstellen (z.B. billiger.de)

(+) Multishop verfügbar in allen Paketen

(-) billigstens Paket mit fast 20 Euro/Monat relativ teuer

(-) kleinstes Paket hat nur 500 MB Webspace und 50GB freien Traffic

(-) nur Websupport im billigsten Paket, anschließend Telefonsupport

beFlex (B2C & B2B Shopsoftware, Preise auf Anfrage beim Hersteller)

(+) integriertes CMS, übersichtlich aufgebaut

(+) Anbindungsmöglichkeit an Google Analytics, Multichanneling

(-) Systemupdates und Module sind kostenpflichtig

CATMEDIA (Mietshopsystem ab 50 Euro/Monat)

(+) Basiert auf OXID Shopsystem

(+) umfassendes Angebot an Beratung & Zusatzmodulen

(-) geringer Leistungsumfang des Basic Paketes

(-) sehr hohe Einrichtungsgebühr

(-) Kostenpflichtige Zusatzmodule

CaupoShop (ab 290 Euro)

(+) kundenindividuelle Anpassungen möglich

(+) Produkte können mehreren Warengruppen zugeordnet werden

(-) kostenpflichtige Zusatzlösungen

Comoper (Basis Edition für unter 90 Euro)

(+) günstigste Vollversion ohne Einschränkungen

(+) Entwicklersupport, Anpassung an Marktbedürfnisse

(+) Übersichtliche Menüführung, einfache Bedienbarkeit

(-) keine Affiliate Systeme oder Bonus-Systeme (Gutscheine, Coupons, Rabatte) in Basis Version

(-) keine Formularfelder für Kundenanfragen

(-) kein Export von Faktura

CosmoShop (Miet- und Kaufversion, ab 59 Euro/Monat)

(+) Auch als Cloud erhältlich, Viele zukaufbare Module

(+) Zugang zu 27 Preis- und Artikelportalen

(-) Module mit bis zu 250 Euro sehr teuer

Databecker (ab 179 Euro)

(+) aktuelle Version (shop to date 8) ist für Mobile Endgeräte optimiert, kann z.T. sogar auf mobilen Geräten editiert werden

(+) Umfangreiche Grundausstattung in billigster Ausführung, enthält aber keine Plug-ins

(-) Nur die teuerste Version ist erweiterbar

(-) zusätzliche Addons stellenweise recht teuer

DP proDesign Shopsystem (Modular erweiterbares Shopsystem)

(+) umfangreiche Modul-Palette

(+) keine Einschränkungen der HTML Unterseiten

(-) teure Module

(-) Lizenz nur gültig für einmaligen Einsatz auf der lizensierten Domain

easy2handle (Shopsystem auf PHP und MySQL Grundlage)

(+) individuelle Flashanimation zubuchbar

(+) Unbegrenzte und hierarchische Warengruppenanlegung möglich

(-) Kreditkartenanbindung als kostenpflichtiges Extra-Paket

ePages

(+) Billigste Version kann auf andere Varianten geupgradet werden

(+) Terminverwaltung möglich => Buchungsfunktion

(-) Bindung an präferierte Hosting Partner

(-) Preise müssen nachgefragt werden

ESHOP2 PRO

(+) Logbuchfunktion, Liefersperrfunktion

(+) Staffelung der Versandkosten möglich (nach Warengruppen, Gewicht, Kundengruppen)

(+) integriertes CRM und Statistikmodul

(-) Grundausstattung fängt bei fast 250 Euro an

(-) Wenige Addons, Module (bislang) verfügbar

ESTUGO (Online-Shop Hoster mit vorinstallierter Shopsoftware)

(+) Hoster ist geeignet u.a. für Prestashop, Oxid CE, XT

(+) ab 8 Euro Hostinggebühren

(+) Online-Shop Ratgeber auf Homepage,

(-) Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfristen

(-) Abhängigkeit von externen Servern etc.

GS ShopBuilder 12

(+) Kann mit verschiedenen anderen Angeboten von GS kombiniert werden (z.B. Business Manager)

(+) automatische Erkennung verwaister Daten, „Tell-a-freind“-Funktion

(-) Basic Paket ab 99 Euro, viele Funktionen erst bei teuerster Variante ProPlus

(-) Upgrades sind kostenpflichtig

MicroShop (Mietlösung)

(+) bis zu 5 Kategorie-Ebenen

(+) zehn Zahlungsmethoden, bis zu sechs Versandarten, vier Mehrwertsteuersysteme

(+) Shopstatistiken, Bestellungen Online archivierbar

(-) Sehr lange Artikelbeschränkungen

(-) monatliche Mietgebühr bis zu fast 120 Euro, Einrichtungsgebühren

Omeco Webshop

(+) allgemeine Schnittstelle für ERP-Systeme

(+) Integrierte Verkaufsförderung (Affiliate Programme, RSS-Produktfeeds, SEO Shopsoftware)

(-) erst ab 700 Euro verfügbar, Miete ab 70 Euro/Monat

Revido.de (kostengünstiges Webhosting)

(+) viele Paketoptionen

(+) Cloud-Technologie ebenfalls verfügbar

(-) Setup-Kosten und (je nach Version) monatliche Gebühren

(-) erst ab Paket Business Start: mit Shopsoftware

Sandoba (CP::Shop, entweder als eigenständig lauffähige Version oder als Modul installierbar)

(+) Rechnungen lassen sich in PDF oder HTML erstellen, Import/Export der Shop-Daten

(+) verschiedene Stati der Bestellbearbeitung

(+) 15 verschiedene Zahlungs-/Versandmöglichkeiten

(-) Lange Zeit beschränkte Artikelanzahl

(-) billigste Version 300 Euro

ShopDriver (separate Shoplösungen für B2B und B2C)

(+) Umstieg auf größere Systeme jederzeit möglich

(+) Vollversion kann mit B2B-Systemen (SAP, Ariba) verbunden werden

(+) Module verfügbar um den Funktionsumfang bei Bedarf zu steigern, individuelle Modulanpassungen möglich

(-) Einrichtungsgebühren und mindestens 49 Euro monatliche Gebühren

ShopFactory (Miet- und Kaufversionen)

(+) Upgrade Service für folgende Versionen (bei Mitoption)

(+) Affiliate-Kontos, Kampagnen-Analyse, Wiederverkäufer Konten

(+) Social Media Links, automatische Dateinamengenerierung

(-) noch kein Produktbewertungs-/-empfehlungssystem

(-) keine Anzeige der zuletzt angesehenen Produkte, kein Formulargenerator

ShopPilot (6 verschiedene Shoplösungen)

(+) Unterstützung vieler Zahlungssysteme

(+) Anbindung an Produktsuchmaschinen

(-) unterschiedliche Fassungen haben recht lange Beschränkungen (Artikelanzahl, Preislisten, Filialshops)

(-) billigste Version kostet fast 900 Euro

ShopSystems (vier Fassungen, Mietlösungen)

(+) persönliche Betreuung per Telefon und E-Mail

(+) Domainumzug & Einrichtung sind kostenlos

(-) Mietgebühr zwischen 50 und 80 Euro/Monat, Einrichtungsgebühr, Designlösungen kosten extra

(-) gestaffelte Speicher- und Artikelbeschränkungen

SoftMiracles (2 Ausführungen, ab 99 Euro verfügbar)

(+) umfassende Anzahl an Exportschnittstellen, 250 Seiten Benutzerhandbuch als PDF

(+) Artikelimport im CSV-Format

(+) Fremdsoftware von Drittanbietern ist integrierbar

(-) Design-Service und Layout kosten extra (300 Euro)

StoreSystems (ShopPro 8, PHP, mySQL Datenbank)

(+) integrierter Video- und Audio Streamer

(+) unbegrenzte Artikelanzahl

(+) Französisch als Shop Frontend Sprache

(-) B2B System kostet 300 Euro extra

Xanario

(+) Preis ist inklusive Installation + Design

(+) unbegrenzte Anzahl an Warengruppen und Artikeln

(+) Trusted Shops Gütesiegel, CMS und HTML Editor

(-) Schnittstellen zu externen Systemen nur gegen Aufpreis

(-) Grundausstattung ab 2.500 Euro zu haben

XonSoft (Powershop 2012, einmalige Anschaffung: 99 – 600 Euro)

(+) inklusive 100 Euro Google AdWords Gutschein

(+) deLuxe Version: iPhone Plugin und Social Bookmarks, „Ab 18“ Bereich einstellbar

(+) deLuxe Version: über 20 Zahlungsarten einstellbar

(-) schwierige Konfiguration, Bedienbarkeit

(-) Support ist schlecht bis ausbaufähig

Angebote von Webhostern

1&1

(+) viele verschiedene E-Shop-Lösungen (ab ca. 10 Euro/Monat)

(+) Shopassistent (Schritt-für-Schritt Anleitung)

(+) Grafik, Design, Elemente können verändert werden

(-) maximale Anzahl an Artikeln in den einzelnen Shoplösungen

Alfahosting.de

(+) umfassendes Produktsortiment

(+) vier Shopsysteme

(+) one-click Installation über AlfaInstaller

(-) Mindestlaufzeit von 2 Jahren, Kündigungsfrist 3 Monate

Plentymarkets

(+) Vielseitiges Management-System (Softwarewartung, Statistiken, Cloud Hosting usw.)

(+) Miet- und Kaufversion mit monatlicher Systemschulung bzw. Mitarbeiterschulung

(+) Live-Shopping, Cross-Selling, Gutscheine, Skalierbarkeit

(-) Einschränkungen bei Traffic, Webspace und Artikeln

Strato

(+) Fertige Branchen-Templates (über 100 Branchen)

(+) Inklusive aller Standardbezahlungsmethoden

(-) monatliche Grundgebühr, Vertragslaufzeit

(-) Beschänkung der Produktattribute

(-) kein Cross-Selling, keine RSS Feeds möglich

Verio

(+) drei Preiskategorien bzw. Pakete

(+) 30 Tage Geld-zurück-Garantie

(-) Keine bis max. drei benutzerdefinierte Navigationselemente

(-) Beschränkte Anzahl an Produkten, Produktattributen

(-) Händlerunzuverlässigkeit 

Noch zu erwähnen

A Eins I.T. (Fullservice Angebot, dass sich speziell auf den IT-Fachhandel konzentriert)

Alixa (Preis auf Anfrage, Java Frameworks als Unterbau, individuelle Lösungen)

Artnology (Entwicklung individueller Lösungen, Hochpreisniveau)

Cyberline (Mietshop, Spezielles Angebot für Apothekenshops)

My-Warehouse.de (Erweitertes Shopsystem, basierend auf osCommerce für Apache, Mietlösung)

Intellishop (Vollständig individualisierbare Shoplösung für mittlere und große Unternehmen)

iSYS WebStage Suite 2.0 (Hochklassige Shoplösung, Mehrkanalvertrieb, Webmining etc.)

Orbiz digiTrade (Integration in bestehende IT-Infrastrukturen, B2B & B2C)

Truition Commerce von Aptean (eCommerce Plattform „on-Demand“, flexibel, konfigurierbar und skalierbar)

Ultimate eShop (von Thinkfactory entwickelte Software, 99 Euro)

Vione CMS & Shop-Lösung (modular erweiterbare Systemarchitektur)

Xavannah (xdeCommerce, Firmenkomplettsystem für das Internet, Preis auf Anfrage)

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Die Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und widme mich dem Laufsport.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter. Eren Kozik auf Instagram.

Ähnliche Beiträge

Local SEO

Artikelserie Local SEO

Local SEO, also die lokale Suchmaschinenoptimierung, ist bereits seit längerer Zeit eins der beherrschenden Themen im Online Marketing. Der lokale Index von Google ist nicht […]

SEO für Fotografen

Der große Guide: SEO für Fotografen

SEO Für Fotografen Für Fotografen war es nie einfacher als heute ihre Bilder einer großen Zielgruppe zu präsentieren, mit der Fotografie einen Nebenverdienst zu erzielen […]


1 Kommentar

Jürgen Kohnert 1. Mai 2013 um 12:38

Hallo,

ich möchte einige Anmerkungen zum Shop Joomshopping für Joomla machen.

– Es gibt zahlreiche kostenlose Erweiterungen, die mintunter sehr nützlich sind. So zum Beispiel ein Template für eine rechtlich korrekte Bestellseite für den deutschen Markt. die Theme

– Es gibt daneben mittlerweile sehr viele kostenpflichtige Erweiterungen. Die sind überwiegend aus Shopbetreiber Wünschen entstanden und helfen sehr vielen Shopbetreibern entscheidend weiter. Es kann nicht alles für umsonst geben. Gerade für die Bereiche Bezahlarten, Versandkostenberechnung und Export/Import werden dort aufgegriffen. Die meisten Erweiterungen sind für unter 30 EUR zu haben.

Ich selbst habe ein E-Book zu Joomshopping geschrieben und meine:

Ein guter Shop! Meiner Ansicht nach auch rechtssicher (bin jedoch kein Jurist).

Grüße, Jürgen

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN