Wasser als Menschenrecht & was es mir über Video-SEO sagt

Wasser als Menschenrecht & was es mir über Video-SEO sagt

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Gegenwärtig läuft eine Bürgerinitiative in der Europäischen Union, die leider noch viel zu wenig Beachtung gefunden hat, obwohl es ein Thema ist, das wirklich jeden Bürger interessieren sollte. Heimlich still und leise möchte die Europäische Kommission nämlich Wasser zu einer Handelsware machen und somit privatisieren.

Recht auf Wasser

Wenn dieses Bestreben umgesetzt wird, bedeutet dies für die Bewohner der EU, dass Wasser zu einem Spekulationsobjekt wird, sich Preise empfindlich verteuern und der Verbraucher von einigen wenigen Firmen abhängig sein wird. Anstatt sich also um Wasser für Afrika zu sorgen, bleibt abzuwarten, für wie viele Europäer sich das Wasser in naher Zukunft zu einem Luxusobjekt entwickeln wird.
Nicht umsonst wurde der Zugang zu Wasser am 28. Juli 2012 auf einer Vollversammlung der UN als Menschenrecht anerkannt. Doch während seit der Festlegung der Millennium Entwicklungsziele pro Jahr Milliarden aufgewendet werden, um die Zahl der Menschen ohne Zugang zu sauberem Wasser zu halbieren, wird den Europäern klammheimlich und im wahrsten Sinne des Wortes der Wasserhahn abgedreht.

Jeder Leser, der diese Kampagne für unwahrscheinlich und fernab der Wahrscheinlichkeit hält, irrt leider gewaltig. Natürlich wurde schon in einigen Bereichen der EU begonnen. Treffend natürlich auch in den ärmeren Gebieten der Europäischen Union. In dem Örtchen Pacos de Ferreira, Portugal wurden bereits die Wasserrechte von der chronisch klammen Gemeinde verkauft. Mit dramatischen Folgen: Die Preise sind bislang um 400% gestiegen und werden dies auch jedes weitere Jahr um 6% weiterhin tun.

Wie komme ich bei diesem Thema auf SEO?

Ganz einfach. Die Optimierung von Videos für die Suchmaschinenoptimierung schreitet zwar voran, steckt aber noch – abgesehen von einigen Experten – in den Kinderschuhen. Außerdem frage ich mich bei all den technischen Optimierungspotenzialen (Videositemap, Video-URL, Thumbnails usw.), warum noch niemand auf die Idee gekommen ist, die beiden momentanen Schlagworte „Unique Content“ und „Video-SEO“ in Zusammenhang zu bringen. – Oder ist es mir nur noch nicht aufgefallen?

Vielleicht sind es ja einfach die wundervollen Erfahrungen der wahnsinnig langwierigen Transkriptionen meiner Interviews für die Diplomarbeit (zwölf Interviews auf Englisch zu führen ist schon schwer genug, aber diese dann auch noch anhand der Audio- bzw. Videofassung abzutippen, zu übersetzen und komplexe Sachverhalte daraus zu deuten), aber ich finde, dass bei all der Technik die Basics etwas übersehen werden.

Monitor und Video Transkription

Das erste Mal wurde ich auf die Wasserrechte durch die Sendung Monitor im Ersten aufmerksam. Nachdem ich die Folge im Fernsehen gesehen hatte, war mein Interesse geweckt und ich suchte etwas weiter zu diesem Thema.

Fünf Punkte zur Einbindung

Wenn Sie sich das Video bzw. den Link zu der Sendung aufrufen, entdecken Sie, wie für mich die optimale Einbindung eines Videos zu SEO-Zwecken auszusehen hat:

  1. Multi-Channel

    Das Video ist sowohl auf der Monitor Seite als auch auf Youtube, als auch in der Mediathek und natürlich diversen anderen Seiten abrufbar. Hierbei kann sicherlich auch eine automatische Erzeugung von Videositemaps im XML-Format nicht schaden.

  2. Social Media

    Neben der Verbreitung auf wahnsinnig vielen Internetseiten nimmt das Video bzw. der Beitrag momentan auch mächtig Fahrt in den sozialen Netzwerken auf und wird selbst von der GIZ geteilt. Und die Tatsache, dass Georg Restle, der Moderator von Monitor, auf der Seite direkt mit seinem Blog und Facebook-Auftritt verlinkt ist, schadet sicherlich auch nicht im Hinblick auf den AuthorRank.

  3. Kopfdaten und „Kleinigkeiten“

    Natürlich darf bei einem guten SEO-Effekt nicht an den Grundlagen gespart werden. Um ein Video erfolgreich einzubinden, müssen so lapidare Dinge wie Title, Description, Keywords und Schlagworte sinnvoll verwendet werden.

  4. Eine eigene URL

    Um verlinkt werden zu können, sollten Videos eine eigene URL haben, unter der sie gefunden werden können. Außerdem verortet die URL das Video (hoffentlich) mit der eigenen Seite, was dazu führt, dass sich der SEO-Effekt auch auf die eigene Seite und nicht Youtube auswirkt.

  5. Video Transkription

    Das ist meiner Meinung nach ein Punkt, der noch viel zu oft bei der SEO-Optimierung von Videos vernachlässigt wird. Unter dem Video befindet sich der komplette Inhalt in Form einer Video-Transkription

Die Vorteile einer Video Transkription

Egal welches Programm man für eine Transkription nutzt, alle haben eins gemeinsam: Die Arbeit bleibt langwierig und ist durchaus etwas, das man gerne an Praktikanten oder Kollegen übergibt.
Dennoch hier das Programm, welches mir hervorragend durch das Studium geholfen hat und nicht so viel bzw. nichts kostet: F4 von audiotranskription.de.
Die Transkription mit der Transkriptionssoftware F4 ist relativ einfach, kann sowohl auf dem Mac als auch dem PC verwendet werden und ermöglicht die Transkription von Audio- sowie Video-Dateien.

Besonderheiten bzw. im Falle meiner Diplomarbeit auch „Lebensretter“ sind ebenfalls in ausreichendem Maße vorhanden. Die Audio oder Video Transkripte können in Textanalyseprogramme wie MAXQDA oder ATLAS.ti importiert und ausgewertet werden. Außerdem werden bei der Transkription Zeitmarken erstellt, die ein nahezu punktgenaues Abspielen einzelner Sequenzen zulassen. Ach ja, und Abspielen wie Stoppen der Dateien funktioniert durch das Drücken der F4 Taste am Keyboard. – Man könnte also sagen, dass das Programm nahezu idiotensicher ist und jedem Nutzer die Transkription von Videos bzw. Audio-Dateien ermöglicht.

Ein kleines Videotutorial gefällig?

SEO 2.0?

Die Seite von Monitor schafft es, durch die Video Transkription direkt mehrere SEO-Maßnahmen gekonnt einzusetzen. Zum einen wird mit der Video Einbettung die aktuelle SEO-Modeerscheinung unterstützt und durch die Social Media Anbindung gewinnbringend ausgewertet und zum anderen wird mit der Video Transkription aktueller und vor allem hochklassiger Text den Nutzern zur Verfügung gestellt.
Sicherlich ein Weg, der durchaus arbeitsintensiv ist, aber der auch direkt mehrere interessante Inhalte und Mehrwerte für die Seitenbesucher produziert. – Vor allem wenn er sich dann auch noch um so ein wichtiges und aktuelles Thema dreht.

Die Bürgerinitiative kann man im übrigen hier unterstützen!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Helen Schrader, Diplom-Geographin und ambitionierte Bloggerin in den Bereichen SEO und Online Marketing. Schwerpunktmäßig beschäftige ich mich mit E-Commerce, Social Media, internetgestützter Markt- und Meinungsforschung sowie kollaborativen Internetumgebungen.

Weitere Artikel von Helen Schrader. Helen Schrader auf Google+. Helen Schrader auf Twitter.

Ähnliche Beiträge

Mafia, Macht und Manipulationen

Warum der Linkhandel nicht totzukriegen ist und Google Linkaufbau trotzdem begrüßt Der Stoff, aus dem der Linkaufbau gemacht ist, hat mit seinen Erfolgen und Niederlagen, […]

https

Von HTTP auf HTTPS ohne Rankingverlust

Umstellung von HTTP auf HTTPS – Alle Fragen, alle Antworten Bereits seit August 2014 ist die HTTPS-Verschlüsselung ein Rankingfaktor bei Google. Seitdem hat diese stetig […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN