Was Sie beim Startseitentext für Ihren Online-Shop beachten müssen

Was Sie beim Startseitentext für Ihren Online-Shop beachten müssen

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Es heißt, dass wir in den ersten Sekunden einer Begegnung entscheiden, ob wir unseren Gegenüber mögen oder nicht. Bei Internetseiten verhält es sich da nicht anders. Denn bereits auf der Startseite entscheiden viele Besucher, ob sie einen Online-Shop interessant und ansprechend finden und ob es sich lohnt, einen Blick in sein Sortiment zu werfen. Um einen neuen Besucher also für die eigene Seite zu begeistern, sollte bereits die Startseite zum Verweilen einladen. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist auch der Startseitentext. Diesen ansprechend zu verfassen ist sicher nicht das größte Problem. Die Schwierigkeit liegt woanders. Schließlich soll die Startseite eines Online-Shops auch gefunden werden. Ist die Seite auch noch so aufwändig gestaltet, so geht ihre Schönheit dennoch in den Tiefen des World Wide Webs unter, wenn nicht auf die Suchmaschinenoptimierung Rücksicht genommen wird. Bei der Umsetzung des Startseitentextes ist also ein gesundes Gleichgewicht zwischen SEO-Kriterien und ästhetischer Lesbarkeit zu halten.

Zum Startseitentext gehört…

Ein gelungener Startseitentext beinhaltet so wenig Informationen wie möglich und so viele wie nötig, um den Besucher auf der einen Seite nicht durch zu viel Text zu verschrecken. Dieser beabsichtigt schließlich in der Regel etwas zu kaufen und nicht etwas zu lesen. Auf der anderen Seite muss die Startseite aber auch ausreichend Input für die Suchmaschine liefern. Sowohl inhaltliche als auch formale Aspekte gilt es dabei zu beachten.

  1. Inhaltliche Aspekte eines StartseitentextesInhaltlich gesehen sollte der Startseitentext den Besucher darüber informieren, was ihn auf der Seite, bzw. im Online-Shop erwartet. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Produkte ist hierbei natürlich nicht notwendig. Dennoch eignet sich ein grober Abriss der Kategorien des Shops, um dem Seitenbesucher Orientierung zu bieten. Dabei gilt es als Zielsetzung, das Interesse und die Kauflust des potentiellen Kunden zu wecken und zu vermitteln, was den eigenen Online-Shop so besonders macht. Wichtig ist an dieser Stelle darauf zu achten, dass der Text nicht arg werbend wirkt. Schließlich steht seine informative Funktion im Vordergrund. Er sollte sachlich verfasst sein und allerhöchstens einen werbenden Unterton besitzen. Verzichten Sie also darauf, Superlative oder beschönigende Adjektive zu verwenden.Stellen Sie sich doch einmal vor, Sie betreten im Rahmen einer Shoppingtour ein Modegeschäft. Unmittelbar nachdem Sie die Schwelle der Eingangstür übertreten haben, stürmt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter auf Sie zu und erschlägt Sie, während Sie sich zu orientieren versuchen, mit der Ankündigung von Rabattaktionen und Sonderangeboten. Die meisten würden es bevorzugen, im Eingangsbereich ein dezentes Hinweisschild anzutreffen, dem sie die Informationen entnehmen können, wo sich die Herren-, bzw. Damenabteilung befindet. Dementsprechend darf auch der Startseitentext nicht aufdringlich wirken und den Besucher viel mehr an die Hand nehmen als ihn irgendwo hin zu drängen.

    Dabei dürfen natürlich auch die relevanten Suchbegriffe nicht vernachlässigt werden. In der Überschrift und im Fließtext haben diese Verwendung zu finden, ohne sich negativ auf den natürlichen Lesefluss des Textes auszuwirken. Ein klarer Schreibstil – ohne Ironie, bildliche Sprache wie Metaphern oder andere rhetorische Stilmittel – ist dabei stets der Zielgruppe anzupassen. Entscheidet man sich für eine persönliche Ansprache, so ist die im gesamten Bereich des Shops (Blog, Themenwelt, Kategorietexte, etc.) fortzuführen.

  2. Formale Aspekte eines StartseitentextesEin angemessener Startseitentext sollte in etwa 300-400 Wörter lang sein. Je nachdem, wo genau er in die Seite integriert wird, kann er auch etwas länger ausfallen. Eine attraktive Startseite verfügt über Bildmaterial und grafische Elemente. Der Startseitentext sollte nicht als erstes ins Auge stechen. Schließlich ist Lesen mit Aufwand verbunden und Bilder sagen bekanntlich mehr als 300-400 Worte. Eine geeignete Position ist zum Beispiel das Ende der Seite über dem Footer. Der Text hat ferner über eine sinnvolle interne Verlinkung zu verfügen. Da, wo es sich anbietet, können Kategorien oder Unterseiten verlinkt werden. Von Verlinkungen auf Produktebene oder von externen Links ist abzusehen. Zudem ist es wichtig, den Text mit einer Überschrift zu versehen, in der die wichtigsten Suchbegriffe Verwendung finden. Auch Zwischenüberschriften sollten sinnvoll gewählt werden. Je nach Architektur der Seite, können diese Überschriften mit h-Tags versehen werden. Die Suchmaschine erachtet Passagen, die mit solchen Tags deklariert sind, als wichtiger als den Rest.Startseitentext

Zum Startseitentext gehört nicht…

Wie bereits erwähnt haben Superlative und zu viele Adjektive nichts in einem Startseitentext zu suchen. Auch von Floskeln wie „Herzlich willkommen in unserem Online-Shop“ ist Abstand zu halten. Weder Suchmaschine noch Besucher haben oder sehen einen Nutzen darin. Das gleiche gilt für überflüssige Informationen. Der Text sollte stattdessen prägnant und themenrelevant und ohne Abschweifungen verfasst sein. Auch Imperative (Befehlsformen), die den Kunden auffordern, irgendetwas zu tun, sind zu vermeiden. Nicht zuletzt haben Rechtschreibfehler in einem solchen und in allen anderen Texten auch nichts zu suchen. Lassen Sie den Text, bevor er online geht, von sechs bis acht Augen Korrektur lesen. Schließlich repräsentiert er Ihr Unternehmen.

Mit dem richtigen Startseitentext erzielen Sie dann im besten Fall eine höhere Platzierung und bieten Besuchern einen netten Einstieg in Ihren Shop. Natürlich ist das Verfassen eines solchen Textes mit Aufwand oder – wenn man es nicht selber macht – mit Kosten verbunden. Beides wird sich langfristig gesehen aber auf jeden Fall auszahlen und Ihrem Unternehmen zu Gute kommen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Die Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und widme mich dem Laufsport.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter.

Ähnliche Beiträge

Was kostet SEO?

Was kostet SEO?

Was kostet SEO? Welches Budget ist sinnvoll? Und wie berechnet man die Rentabilität von Suchmaschinenoptimierung? Auch wenn Suchmaschinenoptimierung für viele Unternehmen nach wie vor ein […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN