SEOPT e. K.

Penguin Update 2.0 gesichtet

Das lang erwartete und gefürchtete Penguin Update ist gestern Abend veröffentlicht worden. Dies gab Matt Cutts in seinem Blogartikel „Penguin 2.0 rolled out today“ bekannt. Spürbar betroffen sind nach seinen Angaben 2,3 % der englischsprachigen Suchanfragen. Wie viele Suchanfragen in anderen Sprachen betroffen sind, ist abhängig von ihrem anteiligen Web-Spam.

Das Maß der Auswirkungen lässt sich zu diesem Zeitpunkt nur schwer einschätzen. Aus den Erfahrungen mit Penguin 1.0 ist zu erwarten, dass der Update-Prozess im Moment noch im Gange ist. Auch im letzten Jahr hat es einige Tage gedauert, bis die Auswirkungen in Deutschland in vollem Umfang spürbar waren. Erste Beobachtungen können bei Sistrix nachgelesen werden.

Dass Penguin 2.0 signifikante Änderungen in der Suchergebnissen bewirken wird, kann als sicher angenommen werden. Abgestraft werden sollen vor allem Seiten mit Linkprofilen, die einen hohen Spam-Anteil aufweisen. Webmasters und SEOs, die in der Vergangenheit ausschließlich auf manipulativen Linkaufbau gesetzt haben, können sich also auf etwas gefasst machen.