Oben breit machen und Konkurrenz verdrängen

Oben breit machen und Konkurrenz verdrängen

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Seit einigen Wochen haben Webmaster von Webseiten Grund zur Freude. Sie haben expanded Sitelinks erhalten. Dort, wo bisher nur wenige Sitelinks in komprimierter Form zu sehen waren, zeigt Google je nach Seite bis zu zwölf detaillierte Sitelinks an.

Das Ziel von Google ist eigentlich lobenswert: Ein Internetnutzer sucht nach einem speziellen Angebot. Je exakter eine Seite dazu passt, desto eher werden Sitelinks angegeben. Sitelinks liefern aber nicht nur zusätzliche Informationen zur Webseite noch innerhalb der Suchergebnisse, sondern helfen bei der Orientierung. Der Suchende kann mit einem gezielten Klick auf einen der Sitelinks eine Rubrik oder wichtige Unterseite der gefundenen Webseite erreichen. Dort erhält er idealerweise die gesuchten Informationen.

Seit Google die Sitelinks anders darstellt, verdrängen diese aber auch andere Webseiten aus dem sichtbaren Bereich des Bildschirms. Da Description sowie die URL mitgeliefert werden und ganznebenbei die Zahl der Sitelinks auf acht bis zwölf erhöht wurde, nimmt eine Webseite mit Sitelinks auf dem ersten Platz mehr oder weniger den gesamten Bildschirm ein. Das gilt umso mehr, wenn noch Werbung oberhalb der Suchergebnisse und vielleicht Bilder oder News unterhalb des ersten Platzes eingeblendet werden.

Für die Suchmaschinenoptimierung ergeben sich hieraus zwei wichtige Erkenntnisse. Zum einen ist es noch wichtiger, die eigene Webseite ganz nach oben zu bringen – banal, aber deshalb nicht weniger falsch. Zum anderen sollte durch eine geschickte interne Verlinkung und Platzierung innerhalb der Navigation sowie durch Streichen unerwünschter Sitelinks im Webmastertool von Google die Auswahl der Sitelinks beeinflusst werden. Wichtig ist dabei einmal mehr, den Seitentitel so zu formulieren, dass er nicht nur die wichtigsten Keywords beinhaltet, sondern diese auch leicht erfassbar sind. Je besser sie ins Auge fallen, desto eher klickt der User direkt zur Unterseite. Ebenfalls an Bedeutung gewinnt bei den expanded Sitelinks die Description in den Meta-Tags. Soll man wirklich Google dieses kleine Snippet überlassen? Nein. Descriptions sind zumindest für die Sitelinks noch bedeutender. Denn sich oben breit zu machen und die Konkurrenz zu verdrängen, ist nur dann erfolgversprechend, wenn die User auch tatsächlich auf die eigene Webseite gelockt werden können.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und bewege mich seit mittlerweile 15 Jahren in der Online-Branche. Im digitalen Marketing, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung, fühle ich mich besonders zuhause. Meine Leidenschaft für SEO möchte ich gerne mit anderen teilen, die sich für das Thema interessieren.Ich weiß, wie schwierig es für (Klein-)Unternehmer sein kann, im digitalen Dschungel den Durchblick zu behalten. Deshalb teile ich mein SEO-Wissen im Blog und auch auf meinen anderen Kanälen kostenlos.Außerdem gebe ich meinem Newsletter regelmäßig Hands-on-Tipps, die ich in dieser Form sonst nirgendwo anders veröffentliche. Lassen Sie sich diese Chance auf exklusive Inhalte nicht entgehen und melden sich für meinen SEOLetter an!Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten bei der Umsetzung von SEO für Ihr Projekt haben, schreiben Sie mich einfach und wir schauen gemeinsam, wie ich Ihnen helfen kann.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf LinkedIn. Eren Kozik auf Twitter.

Ähnliche Beiträge

Kriterien guter Keywords

Episode #002 Kriterien guter Keywords

Keywords sind so alt wie Google selbst. Als die Suchmaschine 1998 gegründet wurde, verließ sie sich auf die Schlüsselwörter in den Meta-Informationen und stieg damit […]

10 Rankingfaktoren bei SEO

10 Rankingfaktoren, die wir wirklich kennen

Suchmaschinenoptimierung ist alles andere als eine exakte Wissenschaft, sondern beruht im Wesentlichen auf Tests, Best Practices, Vermutungen und zuweilen auch Hoffnung. Über 200 verschiedene Rankingfaktoren […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN