Interne Verlinkung – Wegweiser für die Robots und PageRank Spender!

Interne Verlinkung – Wegweiser für die Robots und PageRank Spender!

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Eine gute interne Verlinkung hat gleich mehrere Vorteile. Sie dient beispielsweise den Suchmaschinen als eine Art Wegweiser. Kommen die Robots auf die Hauptseite, folgen sie den Links und finden so auch gleich die Unterseiten, die so dem Index hinzugefügt werden können. Auch für die Besucher einer Webseite ist eine interne Verlinkung angenehm. Sie müssen nicht umständlich über die Navigation nach Themen suchen, sondern werden durch sinnvoll verteilte Links durch die für sie interessanten Inhalte geleitet. Ein dritter Nutzen der internen Verlinkung ist die Funktion der Startseite als PageRank Spender.

Interne Verlinkung und PageRank

In der Regel hat die Startseite den höchsten PageRank. Sie wird also von Google und Co als die wichtigste Seite der Internetpräsenz eingestuft. Das liegt daran, dass die Links von Fremdseiten zur eigenen Homepage meist auf die Startseite verweisen und bekanntlich ist die Linkpopularität ja ein wichtiger Faktor für die Bewertung der Seiten durch die Suchmaschinen. Genau wie die einkommenden Links können auch die internen Links zum PageRank einer Seite beitragen. PageRank Spender ist hier die Startseite.
Weisen viele Verweise innerhalb der Internetpräsenz auf eine bestimmte Unterseite, bekommt sie von den Suchmaschinen eine höhere Bedeutung zugewiesen. Sie erbt – grob vereinfacht – von der Startseite den höchsten PageRank. Achtung! Die PageRank Spende der Startseite ist nicht unbegrenzt. Wählen Sie daher einige wichtige Seiten aus, auf die möglichst oft verwiesen wird. Üblicherweise ist das Impressum von jeder Unterseite aus verlinkt. Das entspricht natürlich nicht seiner wirklichen, eher untergeordneten Bedeutung. Verwenden Sie hier also unbedingt den Nofollow Befehl für die Suchmaschine. Gleiches gilt für Unterseiten (Kontaktformulare oder Umfragen), die zwar oft verlinkt sind, aber keine besonders wichtigen Infos enthalten. Mit dem Nofollow Befehl und der Anzahl der internen Links auf eine Unterseite können Sie den Rang innerhalb der Internetpräsenz steuern.

Interne Verlinkung als Wegweiser für die Suchmaschine

Die Robots der Suchmaschinen finden Internetseiten nur dann, wenn Ihnen der Weg dorthin gewiesen wird, Das kann durch externe Verweise geschehen, durch einen manuellen Eintrag, durch das Versenden von Google Sitemaps oder aber durch interne Links. Wichtig ist beim letzten Punkt jedoch die Tatsache, dass die Robots nicht allzu sehr in die Tiefe gehen. Die Linkstruktur sollte also sehr flach sein. Das bedeutet, alle relevanten Unterseiten sollten über wenige Ebenen erreichbar sein. Hier hat sich die Sitemap bewährt. Sie sollte von der Startseite aus erreichbar sein und von dort aus geht es dann direkt weiter zu allen anderen Seiten der Internetpräsenz. Ganz wichtig: Verlinken Sie die Sitemap aus dem Text heraus. Ein entsprechender Menüpunkt in der Navigation reicht oftmals nicht!

Interne Verlinkung als Wegweiser für die Besucher

Die Benutzerführung ist ein wichtiges Merkmal einer Internetpräsenz. Wird der Besucher bequem durch die Seiten geleitet, bleibt er länger und beschäftigt sich intensiver mit dem Angebot. Durch eine interne Verlinkung wird dem Besucher der Seite gleich im Text der Weg zu weiteren Artikeln und Infos gezeigt. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die Verweise unter aussagekräftige Worte zu legen, die in direktem Zusammenhang mit der Seite stehen, auf die der Link führt. Vergessen Sie den Alternativtext nicht! Wenn der Leser mit der Maus über den Link fährt, sollte er erklärt bekommen, wohin es beim Klick geht.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und bewege mich seit mittlerweile 15 Jahren in der Online-Branche. Im digitalen Marketing, insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung, fühle ich mich besonders zuhause. Meine Leidenschaft für SEO möchte ich gerne mit anderen teilen, die sich für das Thema interessieren. Ich weiß, wie schwierig es für (Klein-)Unternehmer sein kann, im digitalen Dschungel den Durchblick zu behalten. Deshalb teile ich mein SEO-Wissen im Blog und auch auf meinen anderen Kanälen kostenlos. Außerdem gebe ich meinem Newsletter regelmäßig Hands-on-Tipps, die ich in dieser Form sonst nirgendwo anders veröffentliche. Lassen Sie sich diese Chance auf exklusive Inhalte nicht entgehen und melden sich für meinen SEOLetter an! Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten bei der Umsetzung von SEO für Ihr Projekt haben, schreiben Sie mich einfach und wir schauen gemeinsam, wie ich Ihnen helfen kann.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf LinkedIn. Eren Kozik auf Twitter.

Ähnliche Beiträge

Kriterien guter Keywords

Episode #002 Kriterien guter Keywords

Keywords sind so alt wie Google selbst. Als die Suchmaschine 1998 gegründet wurde, verließ sie sich auf die Schlüsselwörter in den Meta-Informationen und stieg damit […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN