Google +Pages – auch für Unternehmen interessant

Google +Pages – auch für Unternehmen interessant

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Seit zwei Monaten ist es für Unternehmen bereits möglich, mit einer eigenen Seite, +Page genannt, bei Google+ vertreten zu sein. Da ist es an der Zeit, diese besonders im Bezug auf ihre Relevanz für Ihren SEO-Erfolg einmal näher zu betrachten.

Eine +Page ist auf https://plus.google.com/pages/create schnell erstellt. Vorausgesetzt wird, dass bereits ein persönlicher Google+ Account besteht, sonst muss dieser zuerst angelegt werden. Danach kann eine Kategorie gewählt werden, in welcher die neue +Page angelegt werden soll. Noch ein paar Angaben zum Namen und der thematischen Ausrichtung sowie einer optionalen Altersfreigabe – und schon ist die Seite erstellt.

Relevanz der +Pages für die SERPs

Seit dem Panda-Update sind auch Inhalte aus sozialen Netzwerken wichtiger geworden. Google nutzt die Empfehlungen der Nutzer und bindet diese in die SERPs ein.

Daher sollte vermieden werden, eine +Page anzulegen und diese dann verwaisen zu lassen. Füttern Sie den Stream regelmäßig mit lesenswerten Informationen, die Ihre Kontakte interessiert. So können Sie erreichen, dass diese von Ihren Lesern weiterempfohlen werden und die Bedeutung Ihrer +Page für Google steigt.

Gleichzeitig treibt Google die Einbindung seines +1-Buttons voran, der eine ähnliche Funktion hat wie ein „Gefällt mir“-Klick bei Facebook: Nutzer können für Beiträge, Seiten und Profile, die ihnen gefallen, ein „+1“ vergeben und so den entsprechenden Link auf ihrem Google+ Profil teilen. So ist es möglich, die persönlichen SERPs anhand der +1-Klicks der eigenen Google+ Kontakte zu optimieren, indem Ergebnisse, die von Google+ Kontakten geteilt wurden, hervorgehoben werden. Gleichzeitig kann Google auch auf diese Empfehlungen zurückgreifen, um das Ranking Ihrer Seiten und Inhalte für die SERPs zu optimieren.

Um die Interaktion mit seinem sozialen Netzwerk noch zu verbessern und die +Pages zu stärken, arbeitet Google diese nach und nach in die Suchergebnisse ein. Sucht ein Nutzer nach einem Unternehmen oder eine Marke, erscheint die zugehörige +Page prominent in den Suchergebnissen mit einem Vorschaubild und Einblendungen der letzten Updates, sodass die Chancen steigen, dass eine +Page in der Masse von anderen Links eher wahrgenommen und aufgerufen wird. Auch können dort angezeigte +Pages direkt in die eigenen Kreise übernommen werden, was einen großen Vorteil gegenüber anderen sozialen Netzwerken darstellt, die eine solche Funktion nicht anbieten können.

Verifizierung vermeidet Duplikate

Sie kennen das sicher von Facebook: Suchen Sie nach einem Firmennamen, einer bekannten Persönlichkeit oder ähnlichem, dann erscheint häufig nicht nur die offizielle Seite des Unternehmens oder der Person, sondern auch zahlreiche weitere Seiten, die von Fans, Interessierten oder Mitläufern angelegt wurden. Da passiert es schnell, dass ein Besucher auf einer unternehmensfremden Seite landet und eventuell nicht einmal erkennt, dass er nicht das gewünschte Unternehmen aufgerufen hat.

Verifiziertes Profil von Coca-Cola

Google möchte das vermeiden und bietet daher eine automatische Verifizierung der +Pages an, sobald eine bestimmte Anzahl von Personen die +Page in ihre Kreise aufgenommen haben, genügend Interaktion stattfindet und ein Google+ Badge auf der eigenen Webseite hinterlegt wurde. Weiterhin ist eine Verifizierung der E-Mail-Adresse möglich. Sollte Google mit dieser Vorgehensweise erfolgreich sein, könnte damit zukünftig erreicht werden, dass Sie die Kontrolle über die Darstellung Ihres Unternehmens bei Google+ behalten und keine fremden +Pages die Besucher von Ihrer Google+ Präsenz fernhalten.

Nützliche Funktionen der +Pages für die Unternehmenskommunikation

Ähnlich wie bei den privaten Profilen ist es möglich, Google+ Kontakte der +Page in Kreise einzuteilen. Dies macht eine Verteilung von Informationen oder Neuigkeiten an bestimmte Personengruppen (z.B. Premiumkunden, Kunden aus dem Ausland, Mitarbeiter etc.) möglich – eine Funktion, die es bei Facebook derzeit so nicht gibt. Über die Funktion „Hangout“, die Videokonferenzen möglich macht, können Sie Gespräche mit Mitarbeitern, Kunden und Fans führen und sich so besonders „echt“ präsentieren.

Gleichzeitig arbeitet Google stetig an einer möglichst optimalen Vernetzung seiner Angebote, angefangen bei der Suchmaschine, über Google Mail, Google Docs, den Kalender und YouTube. Dies ermöglicht eine einfache Nutzung zahlreicher Funktionen aus einer Hand und mit Hilfe eines einzigen Zugangs. YouTube Videos oder Google Docs Dateien können ganz leicht eingebunden oder an gewünschte Kreise versandt werden. Verweisen Sie Ihre Kunden auf wichtige Termine oder schreiben Sie direkt eine E-Mail zu einer Kontaktanfrage.

Einige Funktionen sind noch verbesserungsfähig

Die +Pages sind erst kurz verfügbar, trotzdem müssen sie sich bezüglich der Bedienbarkeit und des Funktionsumfangs einen direkten Vergleich mit anderen sozialen Netzwerken und daraus entstehender Kritik gefallen lassen. Sprechende URLs, die einen Hinweis über den Inhalt der +Page geben, sucht man derzeit bei Google+ noch vergeblich. Hier sollte sich Google+ ein Beispiel an Facebook nehmen, welches es für Profile und Pages ermöglicht, einen Nutzernamen – sofern noch nicht belegt – frei zu wählen.

Nicht zuletzt wäre ein größerer Spielraum bei der Gestaltung der +Pages wünschenswert. Derzeit sind hierfür enge Grenzen gesetzt, da neben dem Stream und den Infotexten nur den Upload von Bildern und Videos genutzt werden kann, um sich individuell zu präsentieren. Hier ist Facebook den +Pages mit seinen Tabs um einiges voraus, da sie eine schier unbegrenzte Zahl von Möglichkeiten bieten, um eigene Inhalte zu präsentieren – angefangen bei der Einbindung des viel diskutierten Impressums, über Produktinformationen, Gewinnspiele und Umfragen, bis hin zu ganzen Shopsystemen.

Google+ hat hohe Relevanz, ist jedoch noch ausbaufähig

Als Unternehmen sollte man in jedem Fall ein Auge auf das soziale Netzwerk aus dem Hause Google haben. Wird berücksichtigt, dass Google+ erst seit Mitte 2011 zugänglich ist und schon Nutzerzahlen im zweistelligen Millionenbereich für sich verbuchen kann, ist dies ein beachtlicher Erfolg. Google+ überzeugt mit einem übersichtlichen, schlichten Design und einer unübertrefflichen Vernetzung zahlreicher Angebote wie YouTube oder den Suchdiensten, die ein großes Potential für die Ansprache von Zielgruppen und die Suchmaschinenoptimierung bietet. Da Google Kritik an Funktionen durch die Nutzer stets im Auge behält und ein weiterer Konkurrenzkampf mit Facebook unumgänglich ist, ist damit zu rechnen, dass weitere wichtige und wünschenswerte Funktionen nach und nach für die Nutzer zur Verfügung gestellt werden, welche die Kommunikationsmöglichkeiten des Netzwerkes noch weiter verbessern werden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Die Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und widme mich dem Laufsport.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter. Eren Kozik auf Instagram.

Ähnliche Beiträge

SEO für Fotografen

Der große Guide: SEO für Fotografen

SEO Für Fotografen Für Fotografen war es nie einfacher als heute ihre Bilder einer großen Zielgruppe zu präsentieren, mit der Fotografie einen Nebenverdienst zu erzielen […]

Mafia, Macht und Manipulationen

Warum der Linkhandel nicht totzukriegen ist und Google Linkaufbau trotzdem begrüßt Der Stoff, aus dem der Linkaufbau gemacht ist, hat mit seinen Erfolgen und Niederlagen, […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN