Google+ erhält neues Design

Google+ erhält neues Design

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Erst vor wenigen Tagen verkündete Google CEO Larry Page stolz, dass Google+ zum Ende des ersten Quartals in 2012 die Schallmauer von 100 Mio. Nutzern überschritten hat. Diese Woche erreicht die Social Media Welt nun die nächste interessante Nachricht zum sozialen Netzwerk des Suchmaschinengiganten: Google+ erhält ein neues Layout!

Dazu schreibt Vic Gundotra, Google Senior Vice President, im offiziellen Google Blog:

„Das neue Google+ lässt sich einfacher nutzen, und es wird nicht nur optisch noch spannender. Für uns wichtig ist jedoch auch das dahinterstehende Bestreben: Wir möchten ganz Google noch einfacher und attraktiver gestalten, und wir treiben dieses Vorhaben mit der neuen Version von Google+ voran.“

Die Änderung umfasst dabei im Kern zwei Bereiche: Die Gestaltung der Navigation durch den Nutzer im eingeloggten Zustand und die Darstellung der Profile und Seiten nach außen. Wie immer hat Google zur Einführung ein Video produziert, damit die Änderungen einfach zu verstehen sind:

Navigation nach den eigenen Vorstellungen gestalten

Die statische Navigation, mit welcher der Nutzer z.B. Stream, das eigene Profil  oder die Kreise ansteuern konnte, ist Vergangenheit. Neu ist dafür eine variable Navigation. Diese kann ganz nach den Vorstellungen des jeweiligen Nutzers eingestellt werden. Es ist nun möglich, die gewünschten Anwendungen in die gewünschte Reihenfolge zu bringen. Wenig genutzte Funktionen treten so neben den häufig genutzten Anwendungen in den Hintergrund. Anwendungen mit Zusatzfunktionen können schneller angesteuert werden: Es reicht beispielsweise aus, mit dem Mauszeiger über die Anwendung „Seiten“ zu fahren, um direkt eine der Seiten anwählen zu können, die Sie mit Ihrem Profil administrieren.

Auch für die Administration Ihrer Seiten können Sie die Navigation individuell anpassen. Wenn Sie eine Ihrer Seiten verwalten, d.h. Sie Google+ vorübergehend unter dem Namen der Seite verwenden, erhalten Sie für die Seite und die dazu möglichen Funktionen eine eigene Navigation, die sie frei gestalten können.

Darstellung der Profile und Seiten

Private Profile und Seiten sehen zukünftig viel besser aus, denn die grafischen Elemente treten in den Vorderung: Bilder und Videos wird nun mehr Platz eingeräumt. Es können GEO-Tags vergeben und Alben angelegt werden, die auch auf dem Profil oder der Seite sichtbar sind.

Besonders interessant für die Gestaltung von Profilen und Seiten ist die neue Aufmachung des Headers. Hier können Sie nun wählen, ob Sie – wie bisher –  fünf Einzelbilder verwenden wollen, um sich, Ihr Produkt oder Unternehmen zu präsentieren oder ob Sie die neue Funktion, eine durchgehende Header-Grafik (mindestens 900x180px), nutzen wollen. Diese macht nun eine wesentlich bessere, an die Person oder das Corporate Design des Unternehmens angepasste Gestaltung des Profils möglich.

Relaunch für’s Auge

Ganz klar, Google hat sich mit der Überarbeitung des Layouts einen Gefallen getan. Während das alte Gewand des sozialen Netzwerk immer mal wieder als langweilig und einfach kritisiert wurde,  kann man das neue Design nur als modern bezeichnen. Die intuitive Bedienbarkeit dank der neuen Navigation ist ein ganz klares Plus.
Wir glauben, dass den Google+ Nutzern das neue Layout gefallen wird und sind auf die ersten Reaktionen gespannt. Falls Sie das neue Design noch nicht sehen – keine Sorge! Der Rollout hat gerade erst begonnen; die Umstellung wird nach und nach weltweit durchgeführt.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Die Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und widme mich dem Laufsport.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter. Eren Kozik auf Instagram.

Ähnliche Beiträge

Local SEO

Artikelserie Local SEO

Local SEO, also die lokale Suchmaschinenoptimierung, ist bereits seit längerer Zeit eins der beherrschenden Themen im Online Marketing. Der lokale Index von Google ist nicht […]

SEO für Fotografen

Der große Guide: SEO für Fotografen

SEO Für Fotografen Für Fotografen war es nie einfacher als heute ihre Bilder einer großen Zielgruppe zu präsentieren, mit der Fotografie einen Nebenverdienst zu erzielen […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN