Google ändert angeblich Suchalgorithmus

Google ändert angeblich Suchalgorithmus

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Gerade habe ich folgenden Artikel auf den Seiten der Internetworld gefunden. Dort heißt es unter anderem, dass Suchmaschinen-Optimierer, die bislang vor allem auf Backlinks gesetzt haben, ihre Strategie ändern müsen. Die Begründung: Seit Jahresbeginn sollen es vor allem aktuelle Inhalte sein, die im organischen Suchranking Einfluss auf die Positionierung haben soll.

Mal abgesehen davon, dass momentan diese Nachricht wie ein Lauffeuer über das Internet verbreitet wird, entspricht diese noch nicht einmal der Wahrheit. Relevante Inhalte auf den Seiten zu platzieren sind seit längerem ein wichtiges Kriterium bei der Suchmaschinenoptimierung. Die Linkpopularität, somit also auch der Linkaufbau, ist und bleibt auch nach wie vor eines der wichtigsten Faktoren bei der erfolgreichen Positionierung in den Suchergebnislisten.

Hier wurde anscheinend eine Meldung einfach so übernommen, ohne den Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Einen weiteren Kommentar zu diesem Gerücht, könnt Ihr im Blog von SISTRIX nachlesen.

Also, manchmal verstehe ich die Verlage nicht. Bevor ich so ein Stuss veröffentliche, prüfe ich doch zunächst den Wahrheitsgehalt. Auch hier – liebe Kollegen – gilt die Devise: Weniger ist manchmal mehr!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Head of SEO der auf SEO spezialisierten Online-Marketing-Agentur SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Die Freizeit verbringe ich mit meiner Familie und widme mich dem Laufsport.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter. Eren Kozik auf Instagram.

Ähnliche Beiträge

SEO für Fotografen

Der große Guide: SEO für Fotografen

SEO Für Fotografen Für Fotografen war es nie einfacher als heute ihre Bilder einer großen Zielgruppe zu präsentieren, mit der Fotografie einen Nebenverdienst zu erzielen […]

Mafia, Macht und Manipulationen

Warum der Linkhandel nicht totzukriegen ist und Google Linkaufbau trotzdem begrüßt Der Stoff, aus dem der Linkaufbau gemacht ist, hat mit seinen Erfolgen und Niederlagen, […]


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN