SEO Analyse in 10 Minuten: Google Advanced Search Operators

SEO Analyse in 10 Minuten: Google Advanced Search Operators

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Google Advanced Search Operators

Bei all den vielen, vielen SEO-Tools wird gerne vergessen, dass Google selbst einiges zur Verfügung stellt um sich selbst bzw. die eigenen Shopseiten analysieren zu können. Die vielfach unterschätzten Google Advanced Search Operators, oder auch Google Hacks und Google Dorks genannten Funktionen, sind eine hervorragende Möglichkeit eigene und konkurrierende Seiten zu Analysieren. Schließlich haben die meisten Tools die Angewohnheit, dass man in der Regel die eigenen Seiten tiefer analysieren kann als die der Konkurrenz. – Aus diesem Grund sind die Search Operatoren für mich immer einer der ersten Schritte bei der Analyse von Domains. Hierzu aber nun etwas mehr.

Der Vollständigkeit halber: die Grundlagen

Einige Google Dorks, wie die „+“ oder „AND“ Verknüpfung von zwei Worten sind mittlerweile wohl auch jedem privaten Internetnutzer ein Begriff. Daher möchte ich zunächst die Funktionen einmal ohne große Beschreibung aufzählen, die auch über die erweiterte Suche von Google genutzt werden können. Ebendiese Grundlagen können sich nämlich später als sehr wichtig herausstellen, wenn wir in die komplexeren Themen einsteigen.

Zum weiteren Verständnis: die fortgeschrittenen Methoden

Kommen wir nun zu den etwas komplexeren Suchanfragen, die mir zum Beispiel während meiner Diplomarbeit eine immense Hilfe waren, wenn es darum ging ein Buch im Internet anstatt in der Uni-Bibliothek zu finden. Mit diesen Advanced Operators lassen sich, gerade in Verbindung mit den eingangs genannten Search Operatoren, schon komplexere Strukturen finden und somit auch analysieren.

Google Hacks: Kombinieren zum Erfolg

Nachdem nun die Grundlagen und die einzelnen Search Operatoren vorgestellt sind, beginnt nun der wirklich spannende Teil. Es lassen sich nämlich fast alle Google Dorks mit anderen Operatoren kombinieren. Hierdurch wird es möglich komplexere Zusammenhänge aufzudecken, die sich bei einem oberflächlichen Vergleich zunächst gar nicht darstellen.

Daher komme ich nun zu einem groben Beispiel, mit dem Sie innerhalb einiger Minuten einen guten Überblick über eine komplette Domain bekommen können. Sofern Sie dieselbe Analyse dann auf mehreren Domains durchführen, können Sie sich einen Überblick über Ihre eigene und die Konkurrenzdomains machen. Hören Sie also auf, sich immer wieder zu fragen, was die Konkurrenz anders macht und hören Sie mit Vermutungen auf, denn für vieles können Sie selbst schnell die Antworten finden!

Mit dir die Macht sei

Stellen wir uns einfach vor, dass ich ein Online Shop bin, der eine Lizenz für LEGO® hat und der dazu noch den erfolgreichsten Film aller Zeiten bewerben darf: Star Wars. Da interessiert es mich bestimmt, was die Konkurrenz macht, die genau dieselben Ziele hat wie ich: LEGO® Star Wars zu verkaufen.

Also nutze ich folgende Phrase in der Google Suche:

intitle:LEGO AND „Star Wars“ -inurl:lego

Das Ergebnis zeigt mir anschließend alle Seiten, die nicht zu lego.com gehören und die vermutlich ähnliche Produkte aus dem Sortiment besitzen wie ich.

Google Advanced Search Operators: Lego Star® Wars suchen

Wenn ich nun noch die zusätzlich von Google vorgeschlagenen Einschränkungen von Google vornehme und mir nur Seiten anzeigen lasse, die eine IP-Adresse aus Deutschland besitzen und dann auch noch deutsche Inhalte aufweisen, erhalte ich in den Top 5:

Erst auf Rang neun habe ich mit „Brick-Shop“ einen Online-Shop, der sich auf Spielzeug bzw. LEGO spezialisiert hat. Also möchte ich nun herausfinden, was dieser Shop anders macht als ich. Daher nutze ich die nächste Verknüpfung der Search Operatoren und schaue mir an, wie oft dieser Shop die Wörter „Star Wars“ im Titel besitzt:

site:www.brick-shop.de AND intitle: „Star Wars“

Ergebnis sind 155 Ergebnisse mit diesen drei Wörtern im Titel. Dass dieser Titel auf nahezu allen Seiten die empfohlene Länge übertrifft ist dabei für Google nebenbei kein Problem. Mit Hilfe der Search Operatoren wird der komplette Titel analysiert, welcher sich im Quelltext befindet. Anschließend schaue ich mir einmal an, ob es zum Keywort „Star Wars“ außerordentlich viele Backlinks auf den Shop gibt, die ich für mich adaptieren könnte.

intext:www.brick-shop.de -inurl:brick-shop.de inanchor:“Star Wars“

Google Advanced Search Operators: Backlinks brick Shop

Die Markennennung ist in diesem Fall wohl eher nicht der Grund für die gute Platzierung. Lediglich 3x konnte der Shopname in Kombination mit dem Produkt gefunden werden. – In Frageportalen, die stellenweise zu Unrecht, einen schlechten Ruf als Linkgeber haben, da diese viel zu oft missbraucht werden.

Interessant ist aber, dass sich auch bei einer Suche nach dem Shopnamen im Anchor keine abertausend Backlinks hinzugesellen. Bei der Abfrage

-inurl:brick-shop.de inanchor:“Brick-Shop.de“

kommen lediglich sieben Backlinks zum Vorschein.

An Backlinks scheint es also vermutlich nicht zu liegen, dass sich dieser kleine Shop auf die erste Suchergebnisseite schleichen konnte. Vielmehr könnte es eventuell an der thematischen Relevanz liegen. So besitzen von den insgesamt 13.700 gefundenen Seiten 8.530 das Wort „LEGO“ im Titel (site:www.brick-shop.de intitle:lego).

Viele weitere Einsatzmöglichkeiten

Neben dieser Analyse können Sie aber noch viel mehr herausfinden. Stellen Sie einfach Hypothesen auf, die Sie mit Hilfe der Search Operatoren angehen. So können Sie z.B. herausfinden

Zusammenfassend kann ich die Nutzungsmöglichkeiten der Google Advanced Search Operators nicht genug loben. Mit ein wenig Eingewöhnungszeit hat man mit Google selbst ein hervorragendes Tool an der Hand, dass einem neben der Search Console und Google Analytics einen hervorragenden Überblick auf die eigene Domain gibt und was darüber hinaus noch immens dabei hilft die Handlungsweisen der Konkurrenz zu Analysieren.

Eine Auflistung aller Google Advanced Search Operators finden Sie hier.

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Helen Schrader, Diplom-Geographin und ambitionierte Bloggerin in den Bereichen SEO und Online Marketing. Schwerpunktmäßig beschäftige ich mich mit E-Commerce, Social Media, internetgestützter Markt- und Meinungsforschung sowie kollaborativen Internetumgebungen.

Weitere Artikel von Helen Schrader. Helen Schrader auf Google+. Helen Schrader auf Twitter. Eren Kozik auf Instagram.

Ähnliche Beiträge

SEO für Fotografen

Der große Guide: SEO für Fotografen

SEO Für Fotografen Für Fotografen war es nie einfacher als heute ihre Bilder einer großen Zielgruppe zu präsentieren, mit der Fotografie einen Nebenverdienst zu erzielen […]

Mafia, Macht und Manipulationen

Warum der Linkhandel nicht totzukriegen ist und Google Linkaufbau trotzdem begrüßt Der Stoff, aus dem der Linkaufbau gemacht ist, hat mit seinen Erfolgen und Niederlagen, […]


1 Kommentar

Linkless Attribution – Die Macht der Erwähnungen 23. September 2016 um 22:53

[…] ist an dieser Stelle, dass in diesem Absatz lediglich die Advanced Search Operators bzw. Google Dorks für die Recherche erwähnt werden und nicht etwa […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN