Custom URLs bald auch für Google+ Pages und Profile

Custom URLs bald auch für Google+ Pages und Profile

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren!

Lange haben die Nutzer darauf gewartet, bald ist es auch für Google+ endlich möglich: Die Nutzung einer Custom URL für Profile oder Pages. Dieses Feature, das bei Facebook für Profile und Pages schon lange verfügbar ist, gab es in Googles sozialem Netzwerk  bisher nur für verifizierte Pages bekannter Marken und Firmen sowie einige Prominenten-Profile. Custom URLs bestehen im Google+ Netzwerk aus einem „+“ und dem Usernamen, diese folgen direkt auf die Google-Domain (z. B. google.com/+seopt).

Alle anderen Nutzer – und damit der größte Teil der Netzwerk-Gemeinde – sind derzeit immer noch ausschließlich über eine lange Zahlenkombination erreichbar.  Wer bisher eine kurze URL zum eigenen Google+-Auftritt auf der Webseite unterbringen oder über andere Kanäle bekanntmachen wollte, musste auf entsprechende Dienste von Drittanbietern wie Gplus.to zurückgreifen, oder selber eine URL definieren und diese entsprechend auf die lnge URL umleiten.

Wie Google Mitarbeiter Saurabh Sharma nun in einem Blogpost ankündigt, können sich bald auch private Nutzer und Unternehmen eine kürzere Adresse für ihre Profile und Pages anlegen, damit diese noch besser bei Google+ auffindbar sind. Diese Woche werden die Custom URLs für weitere ausgewählte verifizierte  Profile und Pages ausgerollt. Wann genau auch der Rest der Nutzergemeinde in den Genuss der kürzeren Adresse kommt, ist jedoch nicht bekannt.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge und Insights von SEOPT per E-Mail, kostenlos!

Über den Autor

Wer schreibt eigentlich hier? Mein Name ist Eren Kozik, Gründer und Inhaber von SEOPT und beschäftige mich seit 2005 mit der Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen. Privat beschäftige ich mich intensiv mit meiner Familie, dem Laufsport und dem funktionellen Training.

Weitere Artikel von Eren Kozik. Eren Kozik auf Google+. Eren Kozik auf Twitter.

Ähnliche Beiträge

https

Von HTTP auf HTTPS ohne Rankingverlust

Umstellung von HTTP auf HTTPS – Alle Fragen, alle Antworten Bereits seit August 2014 ist die HTTPS-Verschlüsselung ein Rankingfaktor bei Google. Seitdem hat diese stetig […]

Google Suchintentionen

Wer sucht was und warum?

Wieso die Suchintention für Google und SEOs entscheidend ist Wer den Fisch kennt, der fängt. So lautet ein altes Sprichwort unter Anglern, das sich problemlos […]

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail Newsletter ANMELDEN